Herzlich Willkommen in unserem Haus

Konzerte, Lesungen, Kino, Theater, Kabarett, Seminare, Meetings, Kongresse, Open-Air-Veranstaltungen - das Kulturhaus bietet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für jeden etwas.

14.04.18 20:00 Uhr - "Bordgeflüster - die turbulente Musicalshow"

Abheben mit dem ShowChor L.E.

Eine kleine Kamera klemmt an einer Stuhllehne. Andreas Grasse sitzt davor und erfindet erzählend die Geschichte von Alfons, einem Gefängniswärter: „Endlich mal raus aus Bitterfeld!“ Der frustrierte Mittdreißiger auf dem Weg in den Urlaub ist Teil einer Gruppe von Passagieren, die auf einem Flughafen strandet. Sie haben sich viel zu erzählen. Das ist das Setting, in dem der Showchor L.E. seine neue Show „Bordgeflüster“ angelegt hat. Die intensive Probenarbeit hat begonnen.

Regina Kolb schaut gespannt auf einen Laptop, auf den das Kamerabild übertragen wird und die SchauspielImprovisation von Andreas Grasse zu sehen ist. Kolb hat den Chor 2004 gegründet und als dessen Leiterin die neue Show entworfen. Schauspielerische Elemente gehören schon seit langem dazu, wenn der Chor Songs präsentiert. Nun sollen aber erstmals kleine Filme produziert werden, die die Musical und Popstücke verbinden. Aus den Liedern heraus haben die Sängerinnen und Sänger die Figuren entwickelt, die sie in den Filmen und der Show spielen werden: ein ganzes Arztteam kommt so auf die Bühne, politisch inkorrekte Seniorinnen, ein ComputerNerd, den die moderne Technik einsam macht, auch ein Regisseur mit Flugangst ist dabei. „Ein bissel für's Hirn und ein bissel für's Herz, ein bissel Krawall und Spektakel“, heißt es in einem Song aus dem Musical „Mozart“. „Das kommt dem, was wir in dieser Revue bieten wollen schon recht nahe“, sagt Chorleiterin Kolb. Sie hat sowohl deutsche als auch englische Musicals nach passenden Songs durchsucht. Neues ist dabei, etwa aus „Mein Avatar und ich“, aber auch Songs, die in Filmen schon ein großes Publikum begeistert haben, wie „City of Stars“ aus La La Land.

Von den 16 Sängerinnen und Sängern verlangt die neue Show viel ab. Für alle ist der Chor Hobby, manchmal anstrengend wie ein Job, aber mit der Option im Alltag eher ungenutzte Talente weiter zu entwickeln. Claudia HaendelSchneider (Sopran), im wahren Leben Mitarbeiterin einer Krankenkasse, bringt als grantige Witwe schon in der Probe alle zum Lachen. Rechtspfleger Mirko Böttger (Bariton) sorgt mit seiner Art, wie er über eine verflossene Liebe singt, für Gänsehaut.

Eine siebenköpfige Showband und die Tänzerinnen der Leipziger Gruppe Tokcloggs sollen am April 2018 im Kulturhaus Böhlen für richtige RevueAtmosphäre sorgen. „Mein Ehrgeiz istein volles Haus“, heißt es im Song des ängstlichen Regisseurs. Und dafür zieht auch der Showchor L.E. derzeit alle Register.

Karten erhalten Sie für die Aufführungen am 14.04.2018 um 20.00 Uhr sowie 15.04.2018 um 16 Uhr ab sofort im Kulturhaus Böhlen (telefonisch 034206 770540, per EMail ticket@kulturhausboehlen.de oder direkt vor Ort Leipziger Straße 40, 04564 Böhlen) sowie bei culton Ticket Leipzig (telefonisch 0341 141618, unter www.culton.de oder direkt im Geschäft Peterssteinweg 9, 04107 Leipzig.

 

Eintritt:

1. Preisgruppe: 21,45 € ermäßigt 18,15 €

2. Preisgruppe: 18,70 € ermäßigt 15,40 €

ermäßigungsberechtigt sind: Kinder, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte

 

 Tickets kaufen  Tickets kaufen  zurück zur Übersicht  zurück zur Übersicht